Terrabella

Gedichte gegen das Alltagsgrau...

Ohne dich

Ohne dichBin ohne dich ein Himmel ohne Sterne.
Ich bin ein Körper, der sein Herz vermisst.
Du bist mein Licht, doch leuchtest in der Ferne,
in einer Welt, die mir verschlossen ist.

Bin wie ein Ozean, der ohne Leben
zu einem sinnentleerten Wasser wird,
bin eine Seele, die in dem Bestreben,
dich zu berühren durch ihr Dasein irrt.

Ich bin dir nah in meinem tiefsten Sehnen,
dich sanft zu streicheln, bleibt mir nur das Wort,
die Zeit allein scheint sich ins Nichts zu dehnen,
drum küss ich dich im Traum an jenem Ort.

1 Kommentar

  1. Das ist ein wunderschöner Text, der mich sehr berührt hat.
    Wie ein roter Faden trägt die Sehnsucht nach dem geliebten fehlenden Teil durch alle Strophen und webt Bilder in meinen betrachtenden und nachspürenden Geist.
    Vielen Dank dafür!

    Freundliche Grüße von Stachel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Terrabella

Theme von Anders NorénHoch ↑