Terrabella

Gedichte gegen das Alltagsgrau...

Schlagwort: Dusche

Morgendusche

Kann man sich Blicke so vom Körper spülen
wie kleine Schmutzpartikel, oder frischen Schweiß,
die Feuerhaut mit heißem Wasser kühlen,
nach Küssen wie Magnesium im Trockeneis?

Fast spür ich deine feinen Speichelspuren
von meinem Körper rinnen, seh auf meinem Bauch,
wie sich im Spiegelbild der Armaturen,
die Seife mischt mit deinem zarten Atemhauch.

Nun wasche ich den Abdruck deiner Lippen
aus all dem Neuland. War es nur ein schöner Traum,
von deiner Zunge, die von meinen Klippen,
den Weg sich bahnte hoch zu meinem Lebensbaum?

Ich atme Schwüle aus den Wassertropfen,
bin wieder ganz und gar von neuer Lust beseelt,
Minuten später höre ich dein Klopfen,
mir scheint, Du hast mir länger als ein Jahr gefehlt.

Wär dir die Seife unter der Dusche… (ab 18)

…nicht aus der Hand gerutscht,
Du hättest dich nicht gebückt,
der Vorhang wär nicht zur Seite geglitten,

Du hättest mich nicht gelutscht,
wir hätten wohl nicht gefickt,
und Du hättest mich nicht so wild geritten –

so ist das nun mal mit den Trieben,
der Gelegenheit und den Dieben…

© 2017 Terrabella

Theme von Anders NorénHoch ↑