Terrabella

Gedichte gegen das Alltagsgrau...

Tag: Gedichte

Letzte Reime

Wie werden meine letzten, leisen Worte lauten,
lieg ich schon brach, und ganz dem Untergang geweiht?
Was bricht heraus, von dem noch in mir Angestauten –
sind Zorn und Trotz, statt Mut und Weisheit mein Geleit?

Soll mich die Angst vor jenem großen Unvertrauten,
verstummen lassen? Sterbe ich in Schweigsamkeit?
Zerstört das Sein am Scheideweg die Mauerbauten
in mir – und füllt mein Herz sich mit Entschlossenheit?

Spür ich den Kern des Todes mir im Körper keimen,
will ich nicht starr an eine kahle Decke sehn,
ich höhne Tod und Teufel in den letzten Reimen,

was nutzt es mir, in Demut und in Angst zu gehn?
Ich möchte laut, nicht ängstlich zitternd im Geheimen,
so wie ein welkes Blatt im kalten Wind verwehn.

Plagiat!

Mancher mimt den Morgenstern
und schafft ein Plagiat,
zwar hat er schöne Reime gern,
doch schreibt er desolat.

Ein andrer raubt dem Ringelnatz,
sein Lyrikpotential,
denn jeder selbst gemachte Satz
klingt windschief und banal.

Wer Goethe, Benn und Busch bestiehlt
auf dass er höher steh’,
mit Jandl, Roth und Rilke spielt,
für schnödes Renommee,

der ist bei allem Augenschein,
von hoher Reimerei
ein Künstlernichts und hundsgemein,
ob dieser Ferkelei.

Via Dolorosa

Ein Reim ist meistens nicht so schwer
zu finden, denn er springt ins Ohr,
doch mancher plagt sich sichtlich sehr,
mit all den Worten kurz davor.

Man reimt drauf los, ganz ohne Zaudern,
damit man nicht gefressen wird,
und lässt im Grab Herrn Duden schaudern
der schmerzverzerrt im Grab rotiert.

Drum wähle mancher lieber Prosa,
wenn er zu schlechte Verse schreibt,
weil Deutsch als Via Dolorosa
den Leser in den Wahnsinn treibt…

Lyrik

Man müh’ sich, abseits aller Seele,
die leis in seiner Lyrik ruht,
dass man nicht seine Leser quäle,
mit Hybris und mit Übermut.

Kunst komm nicht in trüben Schwaden
aus einem Erdloch, das Gedichte kreisst,
steht nicht zum Kauf in einem Laden
als Esel, der die schönsten Reime scheißt.

Doch fehlt Talent, so sei nicht traurig,
weil dich die Muse wohl nicht liebt,
so manches klingt nicht ganz so schaurig,
wenn man sich etwas Mühe gibt…

© 2017 Terrabella

Theme by Anders NorenUp ↑