Terrabella

Gedichte gegen das Alltagsgrau...

Akrobatik

So mancher schreibt vom Liebesspiel,
als hätt er keinen blassen Schimmer,
der Reim schon schlecht und mies der Stil,
macht es der Inhalt oft noch schlimmer.

Wie munter wird da fabuliert,
es drängt, es schwillt, es zuckt ekstatisch,
doch statisch kritisch reflektiert,
dünkt manches komisch akrobatisch.

Das was da schlängelt, züngelt, stöhnt,
kann selbst den Traurigsten erheitern,
denn wer sich meistens selbst verwöhnt,
muss bei der Paar-Erotik scheitern.

2 Kommentare

  1. Hier habe ich ein Liebesspiel mit sich selbst: http://gedichtbandlose-lyrik.de/vom-einsamen-mann In unsauberen Reimen, da immer klar und starr reimen ich langweilig finde. Übrigens Paarerotik ist auch nicht immer das Wahre! Läuft z. B. etwas in der Beziehung nicht so gut, schlägt sich das im Bett nieder. Oder kennst du es anders?

  2. Hallo Terabella
    muss schmunzeln…..wie recht du hast mit der Wortakrobatik die man über dieses Thema zuweilen zu lesen bekommt..:-)

    finde deine Satire hierzu richtig gelungen

    schöne neue Woche
    wünscht Sterntalerchen

Leave a Reply

Deine E-Mail bleibt geheim.

*

© 2017 Terrabella

Theme by Anders NorenUp ↑